Foto: www.merkur-online.de/nachrichten/bayern-lby/geparden-babys-tollen-durchs-freigehege-fotostrecke-mm-796196.html

Fuzzy (englisch) = unscharf, verschwommen

Das Fell der Bengalkitten durchlebt verschiedene Entwicklungsstadien.
Das "Fuzzy Stage" ist ein Erbe der Wildkatzen, es dient zum Schutz und zur Tarnung des Jungtieres vor Feinden.

Die Kitten kommen mit einem relativ klaren Fell und gut erkennbarer Zeichnung zur Welt. Dies ändert sich nach ca. 3 - 4 Wochen. Das Fell wirkt unklar und steht ab.
Es sieht zerrupft und grau aus, die Zeichnung wirkt verwaschen. Rosetten lassen sich zu diesem Zeitpunkt nicht sehr gut erkennen. Erst mit 11 - 12 Wochen wird das Fell wieder etwas anliegender und klarer. Meist fällt das Fuzzy Stage in die Zeit, in der die Kitten ausgesucht werden und die neuen Besitzer können sich schwer vorstellen, daß aus jedem der Kitten einmal eine Schönheit wird...

Das Fuzzy-Stadium verläuft bei jeder Katze unterschiedlich und erst nach ca. 6 - 9 Monaten erlangen die Bengalen ihre endgültige Zeichnung.

Eine Snow braucht um ihre endgültige Fellzeichnung zu bekommen sogar bis zu 2 Jahre.
Die Zeichnung dunkelt im allgemeinen noch nach.

 

 

Aktualisiert (Samstag, den 16. November 2013 um 15:27 Uhr)